Kontakt

Sanddorn Corral Ranch
Am Kalischacht 1
38530 Didderse

­čĽÉ Hours 9:00AM - 6:00PM

Tel: 05373 /9 24 01 73
Fax: 05373 / 9 24 01 74
Mobil: 0172 /6 64 14 23
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unser Flyer

Laden Sie sich hier unseren aktuellen Flyer herunter.

Unser 2016

Herausforderungen, neue Freunde und auch Abschied


Das Jahr 2016 brachte f├╝r uns viele bewegende Momente. Nach einem langen, verregnetem Winter begr├╝├čten Mensch und Tier im Fr├╝hjahr die ersten Sonnenstrahlen des Jahres mit Freude. Endlich trockneten die Au├čenfl├Ąchen ab! Auch das erste zarte Gr├╝n zeigte sich. Ein Kaffee und so mancher Kl├Ânschnack im Freien war endlich wieder m├Âglich! Es brauchte dann auch nicht lange, um den Grill und das Lagerfeuer nach der langen Winterpause gr├╝ndlich wiederzubeleben. Was die Freiluftsaison wohl bringen w├╝rde? Nun, wir hatten uns f├╝r dieses Jahr ja viel vorgenommen...

Als erstes Stand f├╝r uns am 1. Mai der Tag der offenen Stallt├╝r an, bei dem wir uns und unseren Hof pr├Ąsentierten. Bei bestem Wetter str├Âmten Freunde, Verwandte und interessierte Besucher zu uns, um bei Kaffee, Kuchen und leckerem vom Grill zu kl├Ânen, sich zu informieren und sogar zu tanzen! Auf dem Programm standen Vorf├╝hrungen zum praktischen Reiten und der Bodenarbeit, Ponyreiten f├╝r die j├╝ngsten, Sitzschulung nach Eckart Meyners durch "Smartreiter" Meike Weddig, eine tolle Einf├╝hrung in die Barhufpflege durch Jorinde Fre├čonke, Informationen zu dem BEMER-Therapiesystem, Wafer-Futterberatung und ein Flohmarkt zugunsten des Gnadenhofes "Die Arche". Als besonderes Highlight konnten wir noch die Line Dancer aus unserer Nachbarschaft begr├╝├čen, die zu wunderbarer, live gespielter und gesungener Country Music mit der genialen Stimme von Ela Berg sogar unseren Ingo zum Tanzen brachten!
Es war ein gro├čartiger Tag mit vielen tollen Gespr├Ąchen, neuen Begegnungen und wunderbaren Pferden und Menschen! Vielen Dank noch mal an dieser Stelle an all die, die mitgeholfen haben!

Als n├Ąchstes freuten wir uns auf Alex Zell, der wieder einen Wochenendkurs bei uns gab. Feines Reiten nach klassischen Gesichtspunkten unter Aspekten der altkalifornischen Pferdeausbildung und Arbeit am Boden standen auf dem Plan, erg├Ąnzt mit der Arbeit an den Rindern. Alex nahm sich jedes Teilnehmers und seinen individuellen "Baustellen" in Theorie und Praxis mit unglaublich viel Feingef├╝hl, einem wunderbaren Verst├Ąndnis f├╝r Pferd und Mensch sowie ohne jeglichen Zeitdruck an. Fortschritte in der Kommunikation zwischen Mensch und Pferd lie├čen dann auch nicht lange auf sich warten. So mancher hatte dank Alex ein oder mehrere "Aha-Erlebnisse". M├╝de, aber begeisterte Teilnehmer mit leuchtenden Augen waren der Dank. Wir sind froh, einen echten Horseman wie Alex bei uns gehabt zu haben. Und freuen uns jetzt schon auf┬á unser Wiedersehen beim Kurs in 2017!

Kaum war der Kurs mit Alex vor├╝ber, stand auch schon das n├Ąchste Highlight an: Henry Nabel, Pferdetrainer aus den U.S.A, besuchte uns auch in diesem Jahr! Gleich zwei Kurse konnten wir mit Henry anbieten, immer in Verbindung mit der Arbeit am Rind. Working Horsemanship und Ranch Riding waren die haupts├Ąchlichen Themen. Dabei wurde bei sommerlich hei├čen Temperaturen so mancher Tropfen Schwei├č vergossen und echtes Western Feeling kam auf, wenn der Staub vom Reitplatz auf Haut und auch zwischen den Z├Ąhnen klebte. Henry brachte in seinen Kursen in seiner unnachahmlichen Art so manchen hilfreichen Tipp, lehrreichen Hinweis und auch mal kleine Insider-Trick an die Frau bzw. an den Mann, wie Reiter und Pferde in Zukunft noch besser miteinander harmonieren k├Ânnen. Es waren wieder tolle Tage und auch hier freuen wir uns, Henry in 2017 wieder bei uns begr├╝├čen zu k├Ânnen.

So langsam bewegten wir uns nun auf die gr├Â├čte Herausforderung des Jahres zu: die Vaquero Classics 2016!
Zum ersten Mal durften wir die VC bei uns begr├╝├čen. Entsprechend gro├č war bei uns allen die Aufregung! W├╝rde alles gut gehen? Kriegen wir eine so gro├če Veranstaltung gestemmt? Und was machen wir, wenn das Wetter uns ├╝bel mitspielt? Tausend Dinge und Fragen gingen uns durch den Kopf und waren zu kl├Ąren. Doch haben wir ja eine super Truppe bei uns im Stall! Mit euch w├╝rde es schon klappen!

Unsere ganze Ranch wurde dann in Gemeinschaftsarbeit herausgeputzt. Stunde um Stunde wurde gewerkelt, gemalert und geputzt. Beleuchtung, Catering, Musik, Marktplatz, Zelte, Camperstellpl├Ątze, Boxen, Rinder - alles musste geplant und vorbereitet werden. Dann, nach langen Tagen des Vorbereitens, war es endlich soweit! ├ťber drei Tage hinweg str├Âmten mehre hundert Besucher zu uns auf die Anlage, um feines Reiten nach der Philosophie der Vaqueros zu erleben, sich auszutauschen, zu lernen, neue und alte Freunde zu treffen, und dabei einfach eine gute Zeit zu haben.
Es gab so viel zu sehen und erleben! Reitunterricht vom Feinsten durch Alex Zell, Ernst-Peter Frey und Jeff Sanders. Ranch Roping durch Klaus Wetzel. Spannenden und fundierte Vortr├Ąge zu Z├Ąumungen und Gebissen. Zu Hufbeschlag und Barhufpflege, der F├╝tterung. Zu S├Ątteln und deren Anpassung. Erlesene Handwerkskunst auf dem Markplatz. Und, und, und! Dazu immer wieder ein vorurteilsfreier Austausch und jede Menge Informationen und Hintergr├╝nde zu den Methoden und der Philosophie der altkalifornischen Pferdeausbildung und den Lehren der klassischen Reitkunst. Unvergessen auch die Samstagnacht am Lagerfeuer, mit spanischen Gitarrenkl├Ąnge und echtem, verzauberndem Flamencotanz! Dazu dann noch der Tanz der Pferde mit der Garrocha! Dieser Nacht wohnte ein Zauber inne, wie es selten ist. So machen trugen seine Tr├Ąume in dieser Nacht dann auch weit weg in die Weiten Kaliforniens...

All dies wurde wieder nur m├Âglich durch die tolle Hilfe, den gro├čartigen Einsatz und die Unterst├╝tzung durch alle bei uns im Stall! Ihr seid eine ganz tolle, super Truppe! Ein riesen Danke noch mal ganz speziell an euch alle!

Unsere Anlage haben wir nat├╝rlich auch in 2016 weiter ausgebaut. Wir konnten unsere F├╝hranlage in Betrieb nehmen, neue Weidetore einbauen und auch einen neuen Waschplatz anlegen. Und haben jetzt auch einen richtig schicken Eingangsbereich! Dazu dann noch ein paar (viele...) andere Verbesserungen rund um den Hof.

Zu einem Jahr geh├Âren leider auch manchmal Dinge, die uns sehr traurig stimmen. Am Ende des Jahres haben uns Baby, Damast und Gipsy ├╝ber die Regenbogenbr├╝cke verlassen. Alle drei waren sehr lange unsere treuen Wegbegleiter und haben uns viel Freude, Zuneigung und W├Ąrme geschenkt. Sie waren Lehrmeister, Kumpels, Spa├čv├Âgel, Sturk├Âpfe und einfach ein Teil unserer (Stall-)Familie. Danke, dass ihr so lange bei uns wart und uns auf unserem Weg begleitet habt.

Es war wieder ein Jahr mit sehr viel Arbeit. Mit vielen H├Âhen und auch einigen traurigen Momenten. Aber wir finden, es war ein sch├Ânes Jahr!

Mit euch und unseren aller Pferden - auf Sanddorn Corral!


 

Aktuelles

Vaquero Classics 2017 - Danke!

Ein traumhaftes Wochenende mit wunderbaren Pferden, Trainern, Handwerkern/K├╝nstlern, Helfern (ohne euch lief nichts!) und einer gro├čartigen Trinity Seely ging wieder einmal viel zu schnell vor├╝ber. Wir bedanken uns bei allen, die uns auf Sanddorn Corral im Rahmen der Vaquero Classics besucht haben und die Vaquero Classics erst zu dem machen, was sie sind: ein einzigartiges Treffen der Freunde des feines Reitens und der altkalifornischen Pferdeausbildung.

Feather Named Sue